Vögel im Garten - doch welcher Vogel frisst was?

Veröffentlicht von

Sie haben regel­mä­ßig gefie­der­ten Besuch im Gar­ten und füt­tern die­se durch aus­ge­häng­te Fut­ter­häus­chen und Mei­sen­knö­del? Bestimmt erfreu­en sich vie­le dar­an. Doch nicht jeder Vogel isst jedes Vogel­fut­ter. Hier gibt es Vögel, die nur Lebend­fut­ter (z.B. Mehl­wür­mer) genie­ßen oder dann wider­rum wel­che, die nur Kör­ner oder Nüs­se fres­sen. In die­sem Bei­trag zei­ge ich Ihnen, wel­cher Vogel was frisst. So kön­nen Sie Ihr Nah­rungs­an­ge­bot erwei­tern oder ver­bes­sern. Aller­dings wird nicht jeder Vogel, den Sie im Gar­ten oder im Umfeld sichten,

Was frisst eigentlich die Amsel?

Wahr­schein­lich konn­ten Sie die Amsel schon mal im Gar­ten oder auf einer Wie­se beob­ach­ten, wie sie sich nach unten schau­end durch Hüp­fen über das Gras bewe­gen. Ihre Nah­rung besteht haupt­säch­lich aus Regen- und Mehl­wür­mern, Insek­ten (Käfer) und Früch­ten. Sie zie­hen die Wür­mer förm­lich aus dem Boden heraus.

Jetzt Mehl­wür­mer kaufen

Wie ernährt sich eigentlich die Blaumeise?

Blau­mei­sen sind häu­fi­ge Besu­cher an Fut­ter­häus­chen und Mei­sen­knö­deln. Sie fres­sen jeg­li­ches Kör­ner- und Fett­fut­ter, Samen, Nüs­se und Bee­ren. Im Som­mer zäh­len über­wie­gend klei­ne Insek­ten zu ihrer Nah­rung. In der Brut- und Nest­ling­zeit ste­hen Wür­mer und Insek­ten auf dem Speiseplan.

Kau­fen Sie hier ener­gie­rei­che Mei­sen­knö­del und Nussstangen

Und was fressen eigentlich Eichelhäher?

Der Eichel­hä­her trägt sei­ne Leib­spei­se bereits im Namen. Aber nicht nur Eicheln ste­hen auf dem Spei­se­plan, son­dern auch Edel­kas­ta­ni­en, Hasel­nüs­se und Buch­eckern. Gele­gent­lich ernährt sich der Eichel­hä­her auch von Nüs­sen, Bee­ren und Stein­früch­ten, Baumsa­men, Kern­obst und Pil­zen. Unauf­fäl­lig gefärb­te Insek­ten ver­speist er neben­bei gern. Dazu zäh­len Schmet­ter­lings­rau­pen, Blatt­wes­pen, Käfer und Spin­nen. Da der Eichel­hä­her zu den Raben­vö­geln gehört, kann es auch pas­sie­ren, dass er zum Nest­räu­ber wird und Jung­vö­gel verspeist.

Was frisst die Elster?

Auch die Els­ter gehört zu den Raben­vö­geln und ist als Alles­fres­ser ein­ge­stuft. Zu ihrer Nah­rung gehört somit alles, was Sie sich vor­stel­len kön­nen. Dar­un­ter zäh­len Insek­ten und deren Lar­ven, Wür­mer, Spin­nen und Schne­cken. Aber auch Wir­bel­tie­re sind sehr beliebt bei der Els­ter. Es kann auch vor­kom­men, dass sie Nes­ter ande­rer Vögel plün­dert. Auch Aas gehört zu ihrer Ernäh­rung. An Abfäl­len und Essens­res­ten fin­det sie eben­falls Gefal­len. Da die Els­ter alles frisst was sie fin­det, ist sie natür­lich auch an aus­ge­häng­ten Mei­sen­knö­deln zu fin­den. Nüs­se und Bee­ren wer­den gele­gent­lich von ihr verspeist.

Was essen Gartenbaumläufer und Waldbaumläufer?

Die zwei Arten ähneln sich sehr im Aus­se­hen. Auch bei der Ernäh­rung gibt es kei­ner­lei Unter­schie­de, denn sie ernäh­ren sich bei­de von Insek­ten und Spin­nen. Daher kön­nen Sie weder den Gar­ten­baum­läu­fer noch den Wald­baum­läu­fer mit aus­ge­häng­tem Fut­ter begeistern.

Wovon ernährt sich denn die Kohlmeise?

Wäh­rend die Jung­vö­gel aus­schließ­lich mit Insek­ten, deren Lar­ven und Spin­nen auf­ge­zo­gen wer­den, ernährt sich die adul­te Kohl­mei­se, so wie auch die Blau­mei­se, zusätz­lich ger­ne von Kör­nern, Samen und Nüs­sen. Des­we­gen ist sie eben­falls regel­mä­ßi­ger Gast im Gar­ten, wenn dort Nuss­stan­gen, gefüll­te Fut­ter­häus­chen und Mei­sen­knö­del zu fin­den sind. Insek­ten und Spin­nen ste­hen natür­lich eben­falls auf dem Spei­se­plan der erwach­se­nen Kohlmeise.

Kau­fen Sie hier Vogel­fut­ter mit Insekten

Und was fressen eigentlich Spechte?

Auch der Specht bedient sich oft an Mei­sen­knö­deln und Nuss­stan­gen, weil er gelernt hat, dass die­se Nah­rung leich­ter zu beschaf­fen ist als Insek­ten­lar­ven, die erst müh­sam gesucht und aus dem Holz gehäm­mert wer­den müs­sen. Sie kön­nen dem Specht eine Freu­de mit gan­zen Erd­nüs­sen berei­ten, aller­dings nur unge­sal­ze­ne, da Salz für Vögel all­ge­mein schäd­lich ist. Im natür­li­chen Umfeld erfreut sich an ver­schie­de­nen Insek­ten und deren Lar­ven, Säme­rei­en und Bee­ren. Aller­dings ist der Specht auch ein Nest­räu­ber und es kann vor­kom­men, dass er Eier und Küken aus frem­den Nes­tern frisst.

Hier bekom­men Sie Erd­nüs­se für den Specht in Premiumqualität

Wovon ernähren sich Sperlinge (Spatzen)?

Hier gibt es zwei ver­schie­de­ne Vari­an­ten. Der Feld­sper­ling ernährt sich von ver­schie­de­nen Säme­rei­en und Insek­ten. In der Brut- und Nest­ling­zeit wer­den auch gern mit kleins­ten Insek­ten und deren Lar­ven gefüt­tert. Der Haus­sper­ling hin­ge­gen ernährt sich von Abfäl­len und Spin­nen, aber auch von Samen (Getrei­de) und Insek­ten.

Und was fressen Stare?

Auch Sta­re sind an Fut­ter­plät­zen zu sehen, aller­dings nur wenn Sie Ihnen Insek­ten, Schne­cken, Wür­mer, Bee­ren oder Kir­schen anbie­ten. Beson­ders mit Mehl­wür­mern konn­te ich den Sta­ren eine Freu­de berei­ten. Kör­ner sind hin­ge­gen nicht sehr inter­es­sant für die schö­nen Singvögel.