Meisenarten in Deutschland

Veröffentlicht von

Bei uns in Deutsch­land gibt es vie­le Vogel­ar­ten. Hier­zu zäh­len wir neun ver­schie­de­ne Mei­sen, die in den ver­schie­dens­ten Tönen träl­lern. Doch Sie möch­ten gern wis­sen, wel­che Mei­sen in Deutsch­land hei­misch sind? Dann sind Sie hier rich­tig.

Hier erfah­ren Sie, wel­che Mei­sen in Deutsch­land leben. Außer­dem erfah­ren Sie, was sie fres­sen, wie sie sie erken­nen kön­nen, wo die jewei­li­ge Mei­sen­art anzu­tref­fen ist und wie sie nis­ten. Eini­gen Mei­sen­ar­ten kön­nen Sie sogar einen pas­sen­den Nist­kas­ten anbie­ten. Auch hier erfah­ren Sie, wel­cher Nist­kas­ten am bes­ten geeig­net ist. Sam­meln Sie neu­es Wis­sen und tei­len Sie dies mit Ihren Mit­men­schen. So ist eine Vogel­be­stim­mung ein­fa­cher und Sie kön­nen bes­ser und geziel­ter mit Fut­ter und Nist­plät­zen hel­fen. Jede Vogel­art ist ein­zig­ar­tig und benö­tigt manch­mal ein­fach unse­re Unter­stüt­zung. Doch dies ist kein gro­ßer Auf­wand, kos­tet in der Regel nicht viel und ist eine Freu­de für Mensch und Tier.

Hier­bei ist auch wich­tig zu wis­sen, dass die Bart­mei­se, die Beu­tel­mei­se und die Schwanz­mei­se oft fälsch­li­cher­wei­se in die Fami­lie der Mei­sen ein­ge­ord­net wer­den. Kor­rekt ist aber, dass die Bart­mei­se zur mono­ty­pi­schen Fami­lie der Panu­ri­dae gehört. Sie gehört zur Ord­nung der Sper­lings­vö­gel, genau wie auch die Beu­tel­mei­se, auch Remi­zi­d­ae genannt, und die Schwanz­mei­sen, die auch als Aegitha­li­dae in Fach­krei­sen bekannt ist. Umgangs­sprach­lich wer­den sie als Mei­sen bezeich­net, doch sie gehö­ren zu ande­ren Fami­li­en.

Bartmeise

Nah­rung
im Som­mer: Insek­ten, im Win­ter: Schilfs­a­men
Lebens­raum
Küs­ten der Nord- und Ost­see, Bin­nen­land mit Schilfbe­stand
Merk­ma­le
spat­zen­groß, rund­lich, lan­ge Schwanz­fe­dern, schwar­ze Akzen­te im Gesicht
Nest/​Nistkasten
becher­för­mi­ges Nest aus Grä­sern, Schilf­tei­len und Spinn­we­ben in Was­ser­nä­he

Beutelmeise

Nah­rung
Säme­rei­en und Insek­ten
Lebens­raum
haupt­säch­lich Ost­deutsch­land, an Gewäs­sern und Laub­bäu­men
Merk­ma­le
so groß wie eine Blau­mei­se, rot­bräun­li­cher Rücken, schwar­zer Augen­streif, Ähn­lich­keit mit Neun­tö­ter
Nest/​Nistkasten
beu­tel­för­mi­ges Nest aus Wei­den- und Pap­pel­sa­men, Tier­haa­ren und Pflan­zen­fa­sern, in Was­ser­nä­he

Blaumeise

Nah­rung
im Som­mer: über­wie­gend klei­ne Insek­ten, im Win­ter: Nüs­se, Bee­ren und Samen; häu­fi­ger Besu­cher an Fut­ter­häus­chen
Lebens­raum
Wäl­der, Gär­ten, Unter­holz, Dör­fer und Städ­te
Merk­ma­le
gel­be Brust, blaue Kopf­plat­te und Flü­gel, schwar­zer Augen­streif
Nest/​Nistkasten
Nist­käs­ten mit einem Ein­flug­loch von 26-28 mm Ø
Sie möch­ten mehr über die Blau­mei­se erfah­ren? Dann kli­cken Sie bit­te hier.
Jetzt Nist­kas­ten für Blau­mei­sen kau­fen

Haubenmeise

Nah­rung
Insek­ten, Spin­nen, Samen; Fut­ter­haus­be­su­cher im Win­ter
Lebens­raum
meist anzu­tref­fen Rich­tung Süd­deutsch­land
Merk­ma­le
Hau­be, die auf­ge­rich­tet ist, Stirn­par­tie gepunk­tet, schwar­zer Augen­streif, wei­ße Hals­krau­se, brau­ner Kor­pus
Nest/​Nistkasten
Nist­käs­ten mit einem Ein­flug­loch von 26-28 mm Ø
Jetzt Nist­kas­ten für die Hau­ben­mei­se kau­fen

Kohlmeise

Nah­rung
Insek­ten, Säme­rei­en; häu­fig zu Besuch an Fut­ter­stel­len
Lebens­raum
lich­te Wäl­der, Gär­ten, Dör­fer und Städ­te
Merk­ma­le
gel­be Brust, schwar­zer Kopf und schwar­ze Keh­le, Flü­gel mit blau­en Akzen­ten
Nest/​Nistkasten
Nist­kas­ten mit 32 mm Ø Ein­flug­loch
Jetzt Nist­kas­ten für Kohl­mei­sen kau­fen
Sie möch­ten mehr über die Kohl­mei­se erfah­ren? Dann kli­cken Sie bit­te hier.

Schwanzmeise

Nah­rung
Insek­ten, Spin­nen, gele­gent­lich an Fut­ter­häus­chen
Lebens­raum
Laub- und Misch­wäl­der mit viel Unter­wuchs
Merk­ma­le
rund­li­che Form, sehr lan­ge Schwanz­fe­dern, Bauch und Nacken leicht rosa gefärbt
Nest/​Nistkasten
“Back­ofen­nest” bestehend aus Moos, Fasern und Federn

Sumpfmeise

Nah­rung
Insek­ten, Spin­nen und Samen
Lebens­raum
Misch­wäl­der, lich­te Wäl­der, Gär­ten, Dör­fer und Städ­te
Merk­ma­le
ähnelt der Wei­den­mei­se im Aus­se­hen, hell­brau­nes Gefie­der, schwar­ze Kopf­plat­te und schwar­ze Kinn­par­tie
Nest/​Nistkasten
Nist­kas­ten mit einem 26-28 mm Ø Ein­flug­loch
Jetzt Nist­kas­ten für Sumpf­mei­sen kau­fen

Tannenmeise

Nah­rung
Insek­ten, Spin­nen und Samen
Lebens­raum
Nadel­wäl­der, Gär­ten, Dör­fer und Städ­te
Merk­ma­le
ähnelt der Kohl­mei­se im Aus­se­hen, jedoch ist das Gelb nicht so leuch­tend wie bei der Kohl­mei­se
Nest/​Nistkasten
Nist­kas­ten mit 26-28 mm Ø Ein­flug­loch
Jetzt Nist­kas­ten für die Tan­nen­mei­se kau­fen

Weidenmeise

Nah­rung
Insek­ten und deren Lar­ven, Spin­nen­tie­re, Säme­rei­en, Nüs­se, Bee­ren und Früch­te
Lebens­raum
lich­te Wäl­der (Bir­ken, Erlen und Wei­den), oft in Was­ser­nä­he
Merk­ma­le
ähnelt der Sumpf­mei­se im Aus­se­hen, klein und rund­lich, wei­ße Wan­gen, schwar­ze Kopf­plat­te sowie schwar­ze Kinn­par­tie, brau­ner Kor­pus
Nest/​Nistkasten
Nest aus Wach­hol­der­rin­de, Wol­le, Haa­ren und Federn; in Baum­höh­len