Nisthöhle hohler Birkenstamm 32 mm Einflugloch

  • nachhaltiger FSC-zertifizierter Rohstoff
  • naturnahe Nisthöhle, die gern bezogen wird
  • wird auch von den beiden Graumeisenarten angenommen
9,99 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
  • 43 Stück Auf Lager
  • Lieferzeit: 1 - 3 Werktage (Deutschland)
Stück
Beschreibung
Unsere kleinen Sumpf- und Weidenmeisen zimmern sich ja gern ihre Nisthöhlen selbst in morschen Baumstämmen. Wenn ihnen allerdings so eine wohnliche und von der Größe her perfekte Alternative wie der hohle Birkenstamm begegnet, dann werden auch sie schwach und nehmen ihr neues Zuhause gern für einige Wochen in Besitz.
Hängen Sie den Nistkasten vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt an einem Baumstamm auf. In ruhiger Umgebung mit etwas höherer Luftfeuchtigkeit werden sich bei Anwesenheit die Graumeisen und auch der Zaunkönig für die Höhle interessieren.

Anbringung:

Den hohlen Baumstamm für Graumeisen und Zaunkönige in 1 bis 2 m und für Kohlmeisen und Gartenrotschwanz in bis zu 3 m Höhe anbringen. Der Nistkasten sollte schon im Winter angebracht werden. Er wird von einigen Arten auch als Witterungsschutz genutzt.

Reinigung:

Das "Dach" lässt sich entfernen. So kommt man an das alte Nistmeterial heran, welches jedes Jahr im Spätherbst vollständig entfernt werden sollte. Anleitung zur Reinigung eines Nistkastens.

Einflugloch:

Durchmesser: 32 mm

Brutbewohner:

Trauerschnäpper, Weiden-, Sumpf-, Kohl-, Blau-, und Haubenmeise, Zaunkönig manchmal Sperling und Gartenrotschwanz

Material:

hohler Birkenstamm mit lackiertem Massivholzdeckel und vorgebohrter Aufhängeleiste, alles FSC zertifiziert

Maße:

18 x 27,5 x 30 cm

Material:
Art des Nistkastens:
Versandgewicht: 2,90 kg